reisen
Schreibe einen Kommentar

Langes Wochenende auf Usedom – Auszeit mit ganz viel Möwen, Strand und Meer

Wochenende in Usedom

Wir haben gerade ein perfektes, langes Wochenende auf Usedom hinter uns und kamen total erholt und mit durchgepustetem Kopf nach Berlin zurück. Oh wie schön ist die Ostsee, zu jeder Jahreszeit und jedem Wetter. Seitdem wir in Berlin wohnen, haben wir schon viele Ostseestrände entdeckt über Rügen, Zingst Darß und jetzt Usedom! Nur 3 Stunden entfernt und mit tollen, weißen Sandstränden und Seepromenade an Seepromenade, gilt Usedom als sonnenreichste Region Deutschlands und Mitte März bekommen wir auch einige Sonnenstrahlen ab, aber auch Wolken und viel Wind, die das Meer aber wunderschön wild machen!

imageIMG_3814 IMG_3813.JPG

Wir waren in Ahlbeck, dem letzten der drei Kaiserbäder fast schon an der polnischen Grenze. Ahlbeck hat wunderschöne alte Seevillen und eine gut erhaltene Promenade. Im Vergleich zu Heringsdorf, wo viel verbaut ist, gefällt es uns hier ausgezeichnet und der Strand ist wunderschön breit und feinsandig. Die Seebrücke ist das Wahrzeichen und jetzt ein Kaffee, hier kann man sich nach einem langen Strandspaziergang gut aufwärmen bei Käsekuchen und Kaffee! Und endlose Strandspaziergänge kann man hier in alle Richtungen machen, z.B. über Heringsdorf bis nach Bansin, den anderen beiden Kaiserbädern, 8,5 km traumhafter Sandstrand und Seepromenade dahinter.

IMG_3829IMG_3828 IMG_3658.JPGIMG_3831Bansin haben wir noch am letzten Tag ausführlich erkundet und es ist auch super schön. Vor allem der Naturstrand, der direkt dahinter anfängt ist traumhaft: weißer Karibiksand, Bäume und Steilhang bis an den Strand, wunderschön und natürlich! Hier werde ich im Sommer definitiv einen ganzen Tag verbringen!

Bis bald Traumstrand #natur #ostseekaribik #bansin #usedom

Bis bald Traumstrand #natur #ostseekaribik #bansin #usedom

image

Oder man spaziert in die andere Richtung über die polnische Grenze nach Swinemünde. Am Strand merkt man gar nicht wo Deutschland aufhört und Polen anfängt. An der Strandpromenade dahinter aber um so mehr, hier ist alles anders mit polnischen Spezialitäten, z.B. langgezogenen Softeistüten, Marktstände mit Bernstein und günstigen Zigaretten und ganz anderer Architektur.

IMG_3826

IMG_3820Auch wenn es nur drei ein halb Tage waren, das lange Wochenende tut so gut und Meer und Strandspaziergänge sind immer erholsam. Wir ernähren uns fast ausschließlich von frischem Fisch, köstliche Heringshappen in Dill- und Senfsauce zum Frühstück, Fischbrötchen am Strand und abends selbstgekochter Zander (Rezept findet Ihr hier), der vor Usedom frisch gefischt wurde. Die Fischer kann man am Strand und in den Dünen beobachten. Und auch die Möwen fischen, indem sie in Schwärmen mit den Wellen auf- und abfliegen und kleine Fische ergattern und an den Strand in Sicherheit bringen, bevor ihnen die Beute von größeren Möwen abgejagt werden, was oft genug passiert! Ein Spektakel was toll zu beobachten ist.IMG_3832

IMG_3651 IMG_3822 IMG_3819 IMG_3818 IMG_3652.JPGNatürlich gibt es auch noch ein wunderschönes Hinterland mit Seen, dem Peenestrom, Wasserschlössern, Dörfern und ganz viel grün. Aber das heben wir uns bis zum nächsten mal auf denn das war definitiv nicht das letzte lange Wochenende auf Usedom, wir kommen wieder und nächstes mal mit Schwimmen in der Ostsee!

Gewohnt haben wir in der perfekten Ferienwohnung! 100 m zum Strand, direkt an der Kirche gelegen mit Blick auf einen Park mit altem Baumbestand. Die Villa Albatros ist eine typische Seebadvilla, die 2011 kernsaniert wurde, mit so viel Geschmack und Stil, dass ich hin und weg war und hellauf begeistert. Es gibt 6 Wohnungen, die so stilvoll sind, mit Liebe ins Detail und so hochwertig und praktisch ausgestattet einfach perfekt!

IMG_3647.JPG IMG_3654.JPG IMG_3656.JPG IMG_3649.JPG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.