berlin
Schreibe einen Kommentar

Parker Bowles – ausgefallene Küche in Kreuzberg

Das Parker Bowles  ist ein toller Tipp für ein besonderes Restaurant in Kreuzberg, neben dem Prince Charles im Aufbauhaus direkt am Moritzplatz. Und nein der Name ist nicht Programm, viel mehr ist das Restaurant wirklich sehr gelungen, puristisch eingerichtet und wirkt urban und hip und hat so gar nichts mit der britischen Lady zu tun… Wir waren schon öfters da und immer von der szenigen Atmosphäre und der ausgefallenen Küche angetan. Allerdings hat uns der Service, wenn auch super freundlich aber doch etwas verpeilt und nicht jede Qualität der Speisen zu 100 % überzeugt, aber es lohnt sich trotzdem.

IMG_9781.JPG

Das Restaurant ist auf zwei Ebenen aufgeteilt unten ein Bar Bereich an Abenden, wo tagsüber Lunch und am Wochenende auch Brunch serviert wird mit Deli Charakter. Und im hinteren Bereich, der einige Treppenstufen höher liegt, ist dann das Restaurant, sehr schlicht aber cool eingerichtet, viel Schwarz, Holz und Beton und tolle Kupfer-Kerzen, die ich gleich nachgebastelt habe… Es gibt eine wechselnde Karte mit wirklich kreativen Gerichten. Ein Teil der Speisen ist nach Paleo-Diät gekocht und was ich toll finde, viele Gerichte  bekommt man auch als kleine Taste Portion, so das man viel probieren kann 😉

IMG_9780.JPG

Wir waren zu viert da und hatten als Vorspeise zweimal Jakobsmuscheln auf Kürbis, der leider zu hart und süß war und Adlerfisch auf Krenrisotto. Und diese Vorspeise war einfach perfekt und wirklich sehr, sehr lecker! Als Hauptspeise hatte ich mich für eine relativ klassische Ente mit Rotkraut und Knödeln entschieden, die auch super war. Und unsere Gäste hatten „La bestia“ ein sous vide gegartes Hanger Steak für zwei Personen, sehr lecker, aber leider kamen die Teller erst verspätet und auch die Beilagen, was sehr schade war. Das beste Hauptgericht war aber definitiv das Adventurer Filet, ein Rinderfilet mit Bohnen-Kroketten, Chorizo-Kartoffelstampf und Röstzwieblen. Das Fleisch war ein Traum und die Bohnenkroketten eine tolle Kreation. Für den Nachtisch war leider kaum mehr Platz, aber einen haben wir uns dann noch geteilt, nachdem ich bei den letzten malen immer so begeistert davon war. Diesmal gab es ein Brownie in Blattgold-Buttermilchsößchen und Zwetschgen, das auch gut geschmeckt hat, die Kombination war zwar etwas gewöhnungsbedürftig, hat dann aber doch gut geschmeckt und Brownie und Zwetschgen waren super.

IMG_9782.JPG

An der Bar kann man dann noch einen Absacker nehmen oder gleich rüber ins Prince Charles hüpfen. Es gibt auch hier wieder interessant gemixte Drinks mit selbstgemachten Limonaden, mein Favorit war der LEMONGRAS INFUSED GIN mit GRAPEFRUIT LIMONADE, aber man kanns ich auch an Bourbon mit Rotebete Limo wagen, so experimentierfreudig waren wir dann aber doch nicht mehr.

Wer was Besonderes sucht und offen für abgefahrene Kombinationen ist, wird hier definitiv fündig! Der Restaurant Tipp für Kreuzberg!

Adresse:
PARKER BOWLES
Prinzenstr. 85d
Moritzplatz
10969 Berlin
+49 30 55279099
reservierung@parker-bowles.com

Unsere Bestellungen von der aktuellen November Karte :

„From the mountain to the sea“- Adlerfisch an Steirischem Kren- Risotto mit Holunder und Grünkohl

IMG_9775.JPG

„JEAN JACQUES – Scallop” – Jakobsmuschel mit pikantem Kürbis, Vanille & Ingwer Taste

IMG_9774.JPG

„The Adventurer Filet“ – Rinderfilet (180g) Dry Age mit Bohnen- Kroketten, Chorizo- Kartoffelstampf und Röstzwiebeln

IMG_9776.JPG

„cherry valley lady“ – Cherry Valley Ente mit Preiselbeeren- Rotkraut, Rotweinfeigen & Kartoffelklößen

IMG_9778.JPG

„La bestia (for TWO)“ – Sous Vide gegartes 500 Gr. Hanger Steak (ohne Knochen) mit Steakhouse Fries  und  Süsskartoffelpürree

IMG_9777.JPG

„Ron & the golden brownie“ – Roggenmehl- Brownie mit Buttermilch, Ron Zacapa 21 Rum, Zwetschgen und Blattgold

IMG_9779.JPG

Nachtisch im Parker Bowles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.